• krotiri-bay-parikia-4
  • krotiri-bay-parikia-2
  • krotiri-bay-parikia-15
  • krotiri-bay-parikia-11
  • krotiri-bay-parikia-12
  • krotiri-bay-parikia-1
  • krotiri-bay-parikia-10
  • krotiri-bay-parikia-8
  • krotiri-bay-parikia-13
  • krotiri-bay-parikia-9
  • krotiri-bay-parikia-3
  • krotiri-bay-parikia-7
  • krotiri-bay-parikia-5

Über die Insel Paros

Die wunderschöne Insel Paros ist eine der größeren Inseln der Kykladen
mit etwa 120 km Küstenlänge

Die Insel Paros

Für ihren strahlend weißen Marmor, der auch heute noch abgebaut wird, war Paros schon in der Antike berühmt. Die Hauptstadt der Insel, Parikia, verfügt über einen der größten Häfen der Kykladen mit den besten Schiffsverbindungen zu anderen Inseln, dem größten griechischen Hafen Piräus sowie dem Hafen Rafina - gelegen in der Nähe des Flughafens.

parosParos liegt ungefähr auf halbem Wege zwischen Athen und Santorini; von Piräus aus sind es 4,5 Stunden mit der normalen Fähre und 2,30 Stunden mit der Highspeed.

Die Insel hat ihren Besuchern neben der wunderschönen Natur und der ursprünglichen griechischen Atmosphäre sehr viel zu bieten. Egal, ob Sie einen ruhigen, friedlichen Urlaub oder eher einen aktiven bzw. bildenden bevorzugen - auf Paros stehen Ihnen alle Möglichkeiten zur Verfügung. Und für diejenigen, die einfach nur Sonne, Sand und Meer genießen und/oder ausgelassen feiern möchten, gibt es in den beiden Städten Parikia und Naoussa sowie an vielen Stränden mehr als genug zu erleben!

Auf Paros befinden sich unzählige, wunderschöne Sandstrände für alle Geschmäcker, von der versteckten kleinen Sandbucht, eingerahmt von außergewöhnlichen Felsenformationen, bis hin zum langen weiten Sandstrand mit Dünen im Hintergrund. Im Frühjahr ist die Insel mit ihren sanften, terrassenbebauten Hügeln über und über grün, mit zahlreichen Farbklecksen von wildwachsenden gelben Margeriten und rotem Klatschmohn.

Besonders einnehmend sind die traditionellen kleinen Ortschaften im typisch kykladischen Stil : Die weiß getünchten Häuser und schmalen Gassen sind hübsch anzusehen mit ihren niedlichen Balkonen, Arkaden, sich überall hochrankenden Blumen und duftenden Kräutern. Man kann sich mehr als einmal in diesem Wirrwarr von kleinen Gässchen verirren und ein Postkartenmotiv nach dem anderen entdecken. Dazu trifft man alle paar Meter auf niedliche Kirchen und Kapellen oder stolpert über die für die griechische Geschichte bedeutsamen archäologischen Ausgrabungsstätten. Ferner gibt es über die gesamte Insel verteilt eine Vielzahl von beeindruckenden Klöstern, deren Besuch sehr lohnenswert ist!

parikia-in-parosViele kleine Geschäfte bieten typische griechische Andenken an, Schmuck und andere hübsche Dinge. Genauso finden Sie zwischen diesen Geschäften Bäckereien, kleine Trödelläden, Gemüsehändler usw., die von dem alltäglichen griechischen Leben zeugen und Sie die ursprüngliche griechische Atmosphäre und Gastfreundschaft spüren lassen.

Mehrstöckige Hotelbauten, die Ihnen die Sicht versperren oder die Landschaft verschandeln, sind nicht zu entdecken, sodass man sich wirklich wie in einer anderen Welt fühlt. Immer noch können Sie nette kleine Begegnungen  mit Griechen haben, die Sie auf einen Kaffee in Ihre Häuser einladen und Ihnen interessante Geschichten erzählen...!